Freitag, November 15, 2019
redaktion@met300.ch
Porsche

Porsche Cayenne Coupé

Porsche Cayenne Coupe Turbo auf Teststrecke
27Views

Der Cayenne ist jetzt als Coupé Version erhältlich

Der Porsche Cayenne hat eine beachtliche Erfolgsgeschichte hinter sich. Zuerst belächelt als SUV der Zuffenhausener, stimmen die Verkaufszahlen mittlerweile. In der nunmehr dritten Modellgeneration spendiert Porsche dem Geländewagen eine noch sportlichere Version mit coupéhaften Linien. Das Dach fällt nach hinten ab und sorgt für eine dynamischere Form. Hinter der bisherigen Frontscheibe hat Porsche für das Porsche Cayenne Coupé die Karosserie komplett neu entworfen. Am Heck fährt ab einer Geschwindigkeit von 90 km/h ein grosser Spoiler aus, der die Aerodynamik und den Anpressdruck verbessert. Um ihn zu reinigen, steht eine spezielle Stellung zur Verfügung. So wirkt das SUV stimmig und gut designt. Weiterhin fällt die dritte Bremsleuchte unter dem hinteren Stossfänger und die veränderte Einfassung für die Heckleuchten auf. Die Radhäuser sind weiterhin ausladend und fassen serienmässige Felgen bis zu einer Grösse von 22 Zoll.

Starke Motoren verstehen sich von selbst bei Porsche

Das Porsche Cayenne Coupé teilt sich das Motorenregal mit seinem schon bekannten Bruder. Mit 3,0 Liter Turbo und 340 PS klappt der Sprint von 0 auf 100 in 6,0 Sekunden. Wer das Gewicht durch die wählbaren Leichtbaupakete reduziert, schafft es in dieser Variante auch in 5,9 Sekunden. Die erreichbare Höchstgeschwindigkeit geben die Zuffenhausener mit maximalen 243 km/h an. Dann verhindert der Luftwiderstand den weiteren Vortrieb. Alternativ kann auf den 4,0 Liter Biturbo mit V8 zurückgegriffen werden. Er beschleunigt in 3,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und bietet eine Leistung in Höhe von satten 550 PS bei einem maximalen Drehmoment von 770 Newtonmetern. Hier liegt die erreichbare Geschwindigkeit bei 286 km/h. Das sind beachtliche Fahrleistungen für ein Fahrzeug dieser Klasse und Größe. Durch die verschiedenen Fahrmodi kann der Cayenne auf die individuellen Bedürfnisse des Fahrers eingestellt werden. Weiteren Komfort liefern das Automatikgetriebe und der Allradantrieb. 

Luxus im Innenraum und bei der Technik

Natürlich lässt sich Porsche auch ansonsten nicht lumpen: Der Innenraum ist hochwertig ausgeführt und verwöhnt die Insassen mit tollen Materialien. Leder, Chrom, Holz und Carbon gehören zum guten Ton und sind reichlich vorhanden. Wer möchte, kann sich für die hintere Sitzreihe einen dritten Sitzplatz verbauen lassen. Dies ist besonders für Familien interessant. Für viel Licht sorgt das große Glasdach. Auf dessen Umsetzung sind die Ingenieure von Porsche ganz besonders stolz. Schließlich kann es elektrisch umfangreich bedient und eingestellt werden. Auch größere Passagiere sollen sich im Fond über genug Freiraum freuen können. Porsche bietet seine modernsten Systeme in Sachen Infotainment und Sicherheit. Serienmäßig ist das Sport Chrono Paket verbaut. Der Kofferraum bietet immer noch beachtliche 625 Liter ohne umgelegte Rückbank. So sind auch längere Reisen kein Problem.

Gute Chancen am Markt

Die Kunden nehmen die als SUV ausgelegte Coupés weiterhin gut an. Weitere Hersteller haben ähnliche Modellvarianten in Planung. Porsche hat mit dem Cayenne vermutlich also einen richtigen Schritt getan. In der Basis kostet das Fahrzeug mindestens 83.711 Euro und hat somit einen merklichen Aufpreis gegenüber dem klassischen Cayenne. Dafür erhalten Kunden aber auch eine leicht verbesserte Grundausstattung.

Schreiben Sie einen Kommentar